Lange Nacht der Münchner Museen am 14.10.2017:

Lange Nacht der Münchner Museen am 14.10.2017:

Schwabinger Tor wird mit Tiefgarage wieder zum Ausstellungsort für junge Kunst

Jost Hurler Gruppe

München, den 5. Oktober 2017 – Zum zweiten Mal öffnet sich die Tiefgarage des Schwabinger Tors für junge Kunst. Unter dem Titel DIGITAL ECHO verwandelt sie sich während der Langen Nacht der Münchner Museen in eine interaktive Rauminstallation, die von den Künstlern Yves Peitzner und mayer +empl gestaltet wird.

Neue Räume erschließen oder bekannte Räume in neuem Zusammenhang erleben; dieses Erfolgsmodell lockt auch in diesem Jahr die Besucher im Rahmen der Langen Nacht der Museen ins Schwabinger Tor. Für zwei Tage wird aus dem alltäglichen Raum der Tiefgarage eine Pop-up-Galerie für interaktive Kunst. „Der Erfolg unserer Teilnahme an der Langen Nacht der Münchner Museen im Vorjahr hat uns bestärkt, auch in diesem Jahr unseren Gedanken der Kunstförderung des Schwabinger Tors in der Pop-Up Galerie der Tiefgarage weiterzuführen und jungen Künstlern Raum für ihre Werke zu geben,“ so Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Gruppe, die das Schwabinger Tor für den eigenen Bestand entwickelt. „Die lange Nacht der Museen ist die ideale Gelegenheit, Münchnern und Besuchern Einblicke in das Schwabinger Tor zu geben. Denn das Quartier ist als Angebot an die gesamte Stadt gedacht. Wir freuen uns, wenn das Quartier als lebendiger Platz der Begegnungen wahrgenommen wird“, führt Müller weiter aus.

Kommunikation im digitalen Zeitalter wird von Social Media bestimmt und findet auf vielen Kanälen simultan statt. Dieses Konzept nehmen die Künstler auf und gehen mit ihrer raumgreifenden Installation der Wechselwirkung von Mensch und Umwelt nach: Welche Botschaften senden wir in die Welt? Was davon kommt zurück und wie verändert es sich im Laufe der Zeit? Damit werden Impulse ausgelöst, die eine eigene Dynamik entwickeln und sich ab einem bestimmten Zeitpunkt unserer Kontrolle entziehen. In der Tiefgarage laden die Künstler Yves Peitzner und mayer +empl die Besucher ein, die interaktive, audiovisuelle Rauminstallation zu erleben und selber zu Protagonisten derselben zu werden. Die Wechselbeziehung mit dem Raum zieht die Besucher in den Bann des Licht- und Klangerlebnisses.

Das Schwabinger Tor, ehemals eines der größten innerstädtischen Bauprojekte Deutschlands, steht kurz vor der Vollendung. Mit Anfang Oktober wird der zweite und finale Bauabschnitt eröffnet; bis 2018 werden auch das Lifestyle-Hotel Andaz sowie eine eigene Tramstation fertig gestellt. Die Jost Hurler Gruppe folgt mit dem Projekt der Idee des Sharings als Vision eines urbanen Lebensgefühls. Getreu dem Motto „Talente. Teilen. Toleranz.“ steht das Miteinander von Menschen unterschiedlichster Hintergründe und Stilrichtungen auf dem gesamten Areal im Mittelpunkt. Auch die gezielte Kunstförderung ist Teil des Konzeptes.

Schwabinger Tor Tiefgarage

Die Tiefgarage von ParkOne ist einfach über die Tour 93 „Schwabing“ – der für die Lange Nacht eingerichteten Shuttle Linien – zu erreichen. Haltestelle ist die „Wilhelm-Hertz-Straße“. Die Busse fahren im 10 Minutentakt ab Odeonsplatz.

Vernissage: 13.10.2017 um 19:00 Uhr

Lange Nacht der Museen: 14.10.2017 von 19:00 Uhr bis 02:00 Uhr

Eine Bar versorgt Sie mit verschiedenen Getränken.

Schwabinger Tor

Mit dem Schwabinger Tor an der Leopoldstraße in München-Schwabing wird ein neues Stadtquartier geschaffen, welches künftigen Lebens- und Arbeitsweisen schon heute Raum gibt. Mit den insgesamt neun Gebäuden entwickelt sich bis Oktober 2017 ein neuer Ort zum Wohnen, Arbeiten, Erleben und Einkaufen. Das Schwabinger Tor, ein bestandseigenes Projekt der Jost Hurler Unternehmensgruppe und eines der größten innerstädtischen Bauprojekte Deutschlands, folgt der Idee des Sharings als Vision eines urbanen Lebensgefühls. Das Motto „Talente. Teilen. Toleranz.“ spiegelt sich in konkreten Angeboten wider wie Car Sharing, Co Working, einer Sharing-App für die Mieter oder gezielter Startup- und Kunstförderung. Mehr unter http://living.schwabinger-tor.de.

Über die Jost Hurler Gruppe

Die Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG entwickelt, vermietet und finanziert bestandseigene Immobilienobjekte in Deutschland und Österreich. Wichtige Standorte befinden sich in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Thüringen. In Zukunft wird der Bereich der Projektentwicklung in Metropolregionen eine tragende Rolle für das Unternehmen spielen. Sitz der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG ist München. Mehr unter http://www.jost-hurler.de/ und www.schwabinger-tor.de

PI zum Download

Bildmaterial zur Langen Nacht der Museen

BU: Eine interaktive Lichtinstallation der Künstler Yves Peitzner und mayer +empl lädt Besucher der Langen Nacht der Münchner Museen in die Tiefgarage im Schwabinger Tor ein

BU: Yves Peitzner, einer der Künstler hinter der Installation mit dem Titel DIGITAL ECHO.

BU: mayer +empl gestalten mit ihrer Kunst die Tiefgarage des Schwabinger Tors für die Lange Nacht der Münchner Museen.

Mehr News der Jost Hurler Gruppe
zurück

Pressekontakt und Redaktion
Jacqueline Althaller
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.

2017-10-05T14:12:30+00:00